Facebook Instagram Twitter schwarz 16x16 Youtube schwarz 16x16 Vimeo schwarz 16x16

 


  • Galerien_Thayaland_Logo_IIII_s.jpg


Perspektiven Groß-Siegharts

28.05. - 10.07.2016
Eröffnung: 28.05., 19 Uhr
 
Eine Architektin, eine Raumplanerin und zwei bildende KünstlerInnen nähern sich auf unterschiedliche Weise der Stadt Groß-Siegharts. Sie entdecken Potenziale, spinnen neue Ideen, entwerfen Modelle, Pläne und Kunst. Es öffnen sich Perspektiven, die zwischen Fiktion und realen Möglichkeiten changieren.
 
02 Perspektiven Johanna Albrecht  Johanna Albrecht web02 Perspektiven Daniela Fessl  Daniela Fessl Web
© Johanna Albrecht, Daniela Fessl

 
Im Architektur-Projekt ZWEIT.WERT befasst sich Johanna Albrecht (*1987) mit neuen Nutzungsideen der 1847 gegründeten, seit Jahren leerstehenden Adensamer Textilfabrik und enthüllt das enorme Potenzial dieser großen innerstädtischen Brachfläche. Melanie Berlinger (*1984), Absolventin der Akademie der bildenden Künste Wien, begibt sich auf Erkundungstour durch Groß-Siegharts: Unter dem Titel „Mapping my setting“ gestaltet sie einen neuen Stadtplan, in den ihre subjektive Wahrnehmung und zufällig Gefundenes einfließen. Wie Groß-Siegharts klingt, erfasst die Raumplanungs-Studentin Daniela Fessl (*1989): Sie erstellt ein Soundscape, das die typische Klanglandschaft der Stadt aufgreift und neu in Szene setzt. Patrick Schabus (*1978) studiert Konzeptuelle Kunst an der Akademie und beschäftigt sich mit dem historischen Beruf des Bandlkramers und der Entstehung erster Fabriken in Groß-Siegharts. Mit dokumentarischen Fundstücken und fiktionalen Elementen rekonstruiert er Fragmente der Erinnerung und Geschichtsschreibung.
 
02 Perspektiven Melanie Berlinger  Christian Strassegger02 Perspektiven Patrick Schabus  Patrick Schabus
© Christian Strassegger, Patrick Schabus