LogoKunstfabrik small

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Facebook Instagram Twitter schwarz 16x16 Youtube schwarz 16x16 Vimeo schwarz 16x16

 
  • 03ToniSpyra
  • 03aTA
  • 02DeborahSengl
  • 01aMaxAppelPalma
  • 04EvaMariaRaab
  • 04aSymbolsOfTrouble
  • 05GernotFischerKondratovitch
  • 02bAnnaDoppler
  • 05aTransitoryYarnWeftwarp
  • 01BarbaraBernsteiner
  • Toni Spyra
  • T&A
  • Deborah Sengl
  • Max Appel-Palma
  • Eva-Maria Raab
  • "Symbols of Trouble"
  • Gernot Fischer-Kondratovitch
  • Anna Doppler
  • Transitory Yarn & Weftwarp
  • Barbara Bernsteiner & Christian Einfalt
Vanessa Paschakarnis & John Greer
Silent Conversation – Stille Unterhaltung

17.09. - 30.10.2016
Eröffnung: 17.09., 19 Uhr

Die Deutsch-Kanadierin Vanessa Paschakarnis und der Kanadier John Greer gehen in der gemeinsamen Ausstellung „Silent Conversation – Stille Unterhaltung“ der nonverbalen Kommunikation zwischen Kunstwerk und BetrachterIn auf den Grund. Vanessa Paschakarnis schafft Kunst, die durch die Wahl des Materials und den Maßstab des menschlichen Körpers provoziert. Ihre Objekte, die vertraut und fremd zugleich wirken, treten uns als gleichwertige Geschöpfe gegenüber und lösen Reaktionen in uns aus. Sie beginnen, mit uns zu sprechen. John Greer's bildhauerische Arbeiten sind in der Konzeptkunst verankert. Sein Sprachrohr ist die Skulptur, mit der er die BetrachterInnen fesseln möchte  - als menschliche Wesen, als denkende Objekte, als Wesen „von“ der Welt, als kulturelle Objekte.

04 Vanessa Paschakarnis Erdschnaken  John Greer04 John Greer 2015  John Greer web
© John Greer, Vanessa Paschakarnis
 
Vanessa Paschakarnis (*1970) machte ihr Diplom an der Kunsthochschule Berlin Weissensee und am Nova Scotia College of Art and Design in Halifax, Kanada. Die Werke von Vanessa Paschakarnis und John Greer werden international ausgestellt. Beide haben Lehrerfahrung an verschiedenen Universitäten. John Greer (*1944) unterrichtet seit über 26 Jahren Bildhauerei am Nova Scotia College of Art and Design und gilt als einer der bedeutendsten Künstler von Kanada. 2009 wurde er für sein Lebenswerk mit dem Governor General's Award, dem höchsten Kunstpreis in Kanada, ausgezeichnet.